Der Drache unter der Landebahn

drachewDie Geschichte vom erschröcklichen Drachen.

Ein Beitrag zum Halloween in drei Teilen. ( 1/3 )

Endlich eine Erklärung für so viele unverstandene, ja unheimliche Ereignisse der letzten Jahre.
Die Montagsdemo als Schlüssel. Lösungsmöglichkeiten, Empfehlungen an das Bündnis der Bürgerinitiativen.

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

als die Montagsdemos vor einigen Monaten wieder einmal an den Schaltern mit chinesischen Passagieren mit Trommeln und Gebrüll vorbeitobte, zog mich einer der dort frenetisch fotografierenden und filmenden Wartenden in einen ruhigeren Bereich beiseite.

Weiterlesen

Vorfall – wer weiß mehr?

paengHeute gegen 14 Uhr beim Anflug auf die Centerbahn gab es einen Vorfall. Wie Augenzeugen berichten, verlor ein von Osten kommendes blaues Flugzeug (Korea Airlines?),  ein etwa 2 Meter x 0,5 Meter großes Teil. Es könnte ein Blechteil gewesen sein. Beim Ausfahren des Fahrwerks löste sich das Teil. Auch dieser Vorfall zeigt, dass von einem derartigen Flughafen, besonders in dicht bewohnten Gebieten, eine enorme Gefahr ausgeht. Sollte etwas passieren kann man wohl nicht mehr mehr sagen, dass es sich um ein unvorhergesehenes Ereignis handelte.

Weiterlesen

Zukunftsmusik: Steiler Anflug, weniger Fluglärm

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>paengAlles Zukunftsmusik!
Voller Erstaunen fragt man sich, was Dr. Schulte noch so Wunderbares mit seinem Erfolgslärm in der Zukunft verrichten wird. Nur auf 4 Prozent aller Landungen treffen die lärmverteilenden Maßnahmen im Moment zu. Wohngebiete umfliegen sind Chancen für die Zukunft. Ah ja. Das verkraftet die Region doch locker, Herr Schulte.

Noch mehr PR-Kostproben gefällig? Wirklich großes Kino sehen Sie hier:
Tagesschau 4.9.2014: Steiler Anflug, weniger Fluglärm

Ergänzung 5.9.14: fr-online – Wohngebiete in Kurven umfliegen

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>
Die Chance auf ein ruhigeres Leben, die wartet halt nur ein paar Abzweigungen weiter. In diesem Sinne: Gruß an die Wahrheit … Die Wahrheit hat Weite, die Lüge beengt.

Weiterlesen

Koch: Kein Nachtflugverbot ohne Ausnahmen

Gelesen in der F-R Von Wolfgang Schubert
Endlich hat Ministerpräsident Roland Koch die Karten offen auf den Tisch gelegt und jedes Zögern in dieser Angelegenheit aufgegeben. Jetzt ist auf der Internet-Seite der Hessischen Landesregierung nachzulesen, dass es trotz Ausbaus des Frankfurter Flughafens kein Nachtflugverbot geben wird. Weiterlesen

Ein absolutes Nachtflugverbot ist utopisch

Dezember, 2005

Aussage:
Johann Dietrich Wörner,Professor, Vorsitzender d. Regionalen Dialogforums
Achim Fränkle,Gutachter
Reinhard Sparwasser,Professor, Gutachter

Gelesen im Rüsselsheimer Echo

Johann Dietrich Wörner, Präsident an der Technischen Universität Darmstadt und Vorsitzender des Regionalen Dialogforums zum Frankfurter Flughafenausbau, brachte es gleich zu Beginn auf den Punkt. Weiterlesen

Kirchenpräsident fordert Rechtssicherheit vor dem PFV

April 2005
Aussagen:
Peter Steinacker: Kirchenpräsident
Pressestelle der Evangelischen Kirche

Erst Nachtflugverbot, dann Ausbau
Kirchenpräsident Steinacker fordert Rechtssicherheit vor der Planfeststellung
Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Peter Steinacker, fordert eine „verbindliche rechtliche Absicherung des Nachtflugverbotes“, bevor das Planfeststellung für den Ausbau des Frankfurter Flughafens beginnt, heißt es in einer Mitteilung der Pressestelle der Evangelischen Kirche.
Weiterlesen

Lufthansa kündigt juritische Schritte gegen deas Nachtflugverbot an

März 2005
Aussagen:
Enno Siehr, Landrat
Erörterungstermin in Offenbach
Siehr: Neue Fakten durch Lufthansa-Erklärung zu Nachtflugverbot

Für Landrat Enno Siehr steht der geplante Ausbau des Frankfurter Flughafens vor dem Scheitern, gleichzeitig sieht er erheblichen Erklärungsbedarf bei der Landesregierung. Weiterlesen

Fraport weigert sich das Nachtflugverbot zu verankern

April 2003
Aussagen:
Sprecher der Aktion „Zukunft Rhein-Main“
Enno Siehr: Landrat (Groß-Gerau)
Jens Beutel Oberbürgermeister (Mainz)
Ulrich Krebs Bürgermeister (Flörsheim)
Fazit des einwöchigen Scoping-Termins. (nach dem ROV vor dem PFV)

Fraport weigert Auftrag auf Nachtflugverbot zu stellen

Fraport weigert sich den Auftrag auf ein Nachtflugverbot als Teil des Ausbauantrags zu stellen Fraport will dies in einem vom PFV unabhängigen Verfahren tun.