Willkommen im Postfaktischen

muenchhausenw2Irgendwie klingt es albern. Die GRÜNEN, die vor kurzem geholfen haben, dass Ryanair in Frankfurt landen darf und die Luftverkehrswirtschaft haben gemeinsam einen Pakt gegen den Lärm entwickelt. Künftig soll es eine „freiwillige“ Obergrenze geben.

Ah-ja „Es wird nicht leiser werden, aber wir sorgen dafür, dass es nicht mehr sehr viel lauter wird“ (Al-Wazir).

„Es muss leiser werden, und es wird leiser werden“ (Volker Bouffier).

Von einer „Verdummungsaktion“ sprach Thorsten Schäfer-Gümbel.

Weiterlesen

Zukunftsmusik: Steiler Anflug, weniger Fluglärm

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>paengAlles Zukunftsmusik!
Voller Erstaunen fragt man sich, was Dr. Schulte noch so Wunderbares mit seinem Erfolgslärm in der Zukunft verrichten wird. Nur auf 4 Prozent aller Landungen treffen die lärmverteilenden Maßnahmen im Moment zu. Wohngebiete umfliegen sind Chancen für die Zukunft. Ah ja. Das verkraftet die Region doch locker, Herr Schulte.

Noch mehr PR-Kostproben gefällig? Wirklich großes Kino sehen Sie hier:
Tagesschau 4.9.2014: Steiler Anflug, weniger Fluglärm

Ergänzung 5.9.14: fr-online – Wohngebiete in Kurven umfliegen

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>
Die Chance auf ein ruhigeres Leben, die wartet halt nur ein paar Abzweigungen weiter. In diesem Sinne: Gruß an die Wahrheit … Die Wahrheit hat Weite, die Lüge beengt.

Weiterlesen

Ein absolutes Nachtflugverbot ist utopisch

Dezember, 2005

Aussage:
Johann Dietrich Wörner,Professor, Vorsitzender d. Regionalen Dialogforums
Achim Fränkle,Gutachter
Reinhard Sparwasser,Professor, Gutachter

Gelesen im Rüsselsheimer Echo

Johann Dietrich Wörner, Präsident an der Technischen Universität Darmstadt und Vorsitzender des Regionalen Dialogforums zum Frankfurter Flughafenausbau, brachte es gleich zu Beginn auf den Punkt. Weiterlesen