PM – Warum der neue Fraport Bauantrag so nicht zu genehmigen ist

Im Bereich der ehemaligen US‐Airbase in Frankfurt soll das neue Terminal in Teilabschnitten errichtet werden. Geplant war ein Terminal für Premium Airlines. Mangels Bedarfs kam es jedoch bei Fraport zu ein Strategiewechsel. Man plant nunmehr einen Billigflieger Flugsteig. ( LCC Terminal ) Dafür liegt keine Genehmigung nach dem PFB vor.

pm 19. Augusz 2017

Lesen Sie unsere Pressemitteilung!

Warum der neue Fraport Bauantrag so nicht zu genehmigen ist

 

PM – FRAPORT Lobbyistin will Oberbürgermeisterin werden

BI_Logo128_2013Pressemitteilung der BIS Bürgerinitiative Sachsenhausen
zur Oberbürgermeisterkandidatin der CDU Frau Dr. Weyland

Lobbyistin von FRAPORT will Oberbürgermeisterin von Frankfurt werden!

Nicht nur, dass die Kandidatin der CDU, Frau Dr. Weyland, als Staatssekretärin des hessischen Finanzministeriums die Neuordnung des kommunalen Finanzausgleich mitverantwortet hat, durch den die Frankfurt innerhalb von 4 Jahren eine halbe Milliarde EURO verliert, sondern Sie zeigt auch kein Verständnis für die lärm- und schadstoffbelasteten Frankfurter Bürger.
Was Insidern schon lange bekannt ist, ist sie Mitglied des Vorstandes der Stiftung Flughafen und eine Lobbyistin von FRAPORT und Verfechterin des Flughafenausbaus.

Damit stellt sie die, durch den Flughafen verursachten und durch viele Studien (z.B. NORAH-Studie etc.) bewiesene Lärm- und Schadstoffbelastungen für die Frankfurter Bürger/innen, klar hinter die rein wirtschaftlichen Interessen des Flughafenbetreibers. Dies ist kein gutes Signal für ein lebenswertes Frankfurt.

Mit Ihrer Rede vor dem hessischen Landtag zur Malta Affäre von FRAPORT, hat sie, wie jetzt öffentlich bekannt wurde, diesen Eindruck eindeutig bestätigt. Denn die von Ihr gehaltene Rede stammt fast wörtlich aus der Feder der Fraport AG.
Was unterscheidet sie hierbei noch von einer Pressesprecherin des Flughafenbetreibers?

Zur Kernkompetenz des Oberbürgermeisters von Frankfurt gehört es, sich für das Gesamtwohl der Bürger einzusetzen. Dabei darf die Lebensqualität nicht zu Gunsten rein wirtschaftlicher Interessen geopfert werden.

So Wolfgang Heubner, Sprecherkreis der BIS Bürgerinitiative Sachsenhausen

Frankfurt, 09.08.2017

Wichtige Einwendungen gegen den LEP

Wichtige Einwendungen  der Bürger gegen den LEP/Landesentwicklungsplan

Der Landesentwicklungsplan LEP,  legt die Entwicklung des Landes Hessen für die nächsten Jahre fest. Hierbei sind unter anderen wichtige Themen, wie z.B. die weitere Entwicklung des Frankfurter Flughafens, die Festlegung von Siedlungsbeschränkungsgebieten ,die Lärmentwicklung etc. fest. Die Bürger haben hierzu die Möglichkeit Einwendungen gegen die Planungen bis zum 31.07.2017 zu erheben. Hierzu hat unsere Rechtsanwältin Frau Philipp-Gerlach einen Muster- Einsendungsbrief entworfen, der als Wortdatei zur Verfügung steht. Den mit Ihren Daten und ev. Kommentaren versehenen Brief können Sie direkt an das  HMWEVL oder auch als online-version abgegeben werden.

  • Download: Briefentwurf als Wortdatei (docx) LEP-Entwurf
  • Download: Briefentwurf als Wortdatei (doc) LEP-Entwurf
  • Wenn Sie die Einwendung online abgeben wollen, hier der LINK

Lesen Sie den Briefentwurf. Bitte bei der Adresse beachten, dass die Hausnummer des Ministeriums die NR 75 und nicht die NR 15 ist. Weiterlesen

FRAPORT Hauptversammlung 2017

BI_Logo128_2013Hauptversammlung FRAPORT am 23.05.2017
Mein Name ist Wolfgang Heubner, ich bin Kleinaktionär, Diplom Kaufmann und Personaler und wohne seit fast 40 Jahren im Frankfurter Süden.
Meine Themen umfassen: Personalfluktuation, FRAPORT Prognosen und T 3,
Die Fragen dazu habe ich am Schluss meiner Rede zusammengefasst und werde Sie Ihnen überreichen.
Sehr geehrter Dr. Herr Schulte,
sehr geehrter Herr Weimar,
sehr geehrte Damen und Herren,
Lufthansa wollte die Nordwestlandebahn, FRAPORT hat sie gebaut und FRAPORT hat dafür Lufthansa RYANAIR beschert!
Fluktuationsrate
Ich komme erneut zum dritten Mal auf einer HV auf die hohe Mitarbeiterfluktuation bei FRAPORT zu sprechen. Ein qualifiziertes Maschinenbauunternehmen würde bei einer solchen Fluktuationsrate längst in die Pleite gestürzt sein. Weiterlesen

Morgen – Vollversammlung

BI_Logo128_2013Liebe Mitstreiter,

am Mittwoch 10. Mai 19:30 Uhr findet die nächste Vollversammlung der BIS Sachsenhausen in der Bergkirche der Dreikönigsgemeinde, am Sachsenhäuser-Landwehrweg 157 statt.

Im Vorfeld um 18:00 Uhr findet das erste Vorbereitungstreffen für den diesjährigen “Gottesdienst unter lauten Himmel” statt. Wer diesen mitorganisieren möchte, ist zu dem Treffen herzlich eingeladen.

Die Hauptthemen der Vollversammlung werden sein:

  • Wie bringen wir unser Themen in den Bundestagswahlkampf ein? – Politikerbrief des BBI, Flyer der BIS
  • Vorbereitung der Hauptversammlung Fraport am 23.05.2017
  • Bericht der „Noise Conference“ aus Brüssel – Lärm macht krank das braucht nicht mehr nachgewiesen zu werden.
  • Diverses

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und Diskussion.

Viele Grüße

Ihr Sprecherteam

Ehre, wem Ehre gebührt – Petition

openpetition121Petra Roth soll Ehrenbürgerin der Stadt Frankfurt werden. Diese Auszeichnung ist die höchste unserer Stadt.
Ok, sie hat sie die Stadt 17 Jahre geleitet. Hat sie in dieser Zeit etwas wirklich herausragendes geleistet, dass diese Ehre rechtfertigt?

Viele Bürger, wie auch Lydia Ishikawa, glauben dies nicht. Deshalb unterzeichnen sie diese Petition. Gerichtet wird sie an die Stadtverordneten und den Magistrat der Stadt Frankfurt.

Sternmarsch – Rede von Wolfgang Heubner

wolfgang-heubner21. Oktober 2016: 5. Jahre Landebahn Nord West
Liebe Freunde und Mitstreiter,
zunächst etwas ganz aktuelles was heute Morgen in der FAZ unter dem Titel „Die Wirtschaft lobt die vierte Bahn „ zu lesen war. Der Hauptgeschäftsführer der IHK Matthias Gräßle behauptet das der Flughafen Jobmotor Nr. 1 für die gesamte Region Frankfurt Rhein Main sei und dass zwischen 2010 und 2015 in der Region entstandenen knapp 200.00 o sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnissen ein Großteil dem Flughafen geschuldet sei. Weiterlesen

Sternmarsch – Rede von Pfarrerin Alves-Christe

28_sternmarschwLiebe Demonstranten und Passanten, liebe Bewohner und Besucher unserer Stadt!
Heute auf den Tag genau vor 5 Jahren hat sich unser Leben auf dem Sachsenhäuser Berg, auch in Oberrad und in Niederrad und an vielen anderen Orten im Rhein-Main-Gebiet, schlagartig verändert.
Von einem Tag auf den anderen waren wir plötzlich nicht mehr frei, unser Leben so zu gestalten, wie wir es für sinnvoll halten.
Vor 23 Uhr ist an Einschlafen nicht zu denken, um Punkt 5 Uhr früh ist der Schlaf beendet.
Seit 5 Jahren haben wir nicht mehr bei gekipptem Fenster geschlafen. Weiterlesen

Grußwort von Prof. Dr. Wolf Singer

Grußwort zur Kundgebung, anlässlich des 5. Jahrestages der Eröffnung der Landebahn Nordwest, am 21.10.2016, von Prof. Dr. Wolf Singer

Liebe Mitstreiter,

wolf-singerwnun sind fünf Jahre ins Land gegangen, seit die Bewohner ganzer Landstriche mit Entsetzen erlebten, welchen Lärmbelastungen sie hinfort ausgesetzt werden würden. Obgleich sich das Flugaufkommen in den Jahren davor und seither nur unwesentlich verändert hat, wird die neue Landebahn nicht als Überlaufbahn für Stoßzeiten genutzt sondern sie wurde von Anfang an voll integriert. Die Hälfte aller Landungen wird über diese Bahn abgewickelt. Die bisherigen Maßnahmen, etwas steilere Anflugwinkel und die Lärmpausenregelung, haben naturgemäß zu keinen spürbaren Entlastungen geführt, aber sie zeigen zumindest, dass die Proteste nicht ungehört blieben. Weiterlesen