Aus Landwehrweg wird Lärmwehrweg

DSC_3244k

Unter nachfolgendem Link kommen Sie zu einer Diashow:
www.flugauswertung.de/Medien/Familien_gegen_Fluglaerm/index.htm

Der Wettergott war mit den Fluglärmgegnern
Bei strahlendem Sommerwetter fand am Sonntag, den 16.Juni unser Sachsenhäuser Lärmwehrfest statt. Es wurde organisiert von den Familien gegen Fluglärm, der evangelischen Dreikönigsgemeinde und der BIS. Über 800 Besucher, vor allem Familien mit Kindern, vergnügten sich im gesperrten Sachsenhäuser LÄRMwehrweg. Es gab viele Spielstationen für die Kinder. Die Erwachsenen konnten an Trommel-Workshops teilnehmen oder der Lesung des bekannten Frankfurter Autor Andreas Maier zuhören, sich am Infostand der BIS die neueste Broschüre der BIS „ Jetzt mal ehrlich es reicht“ besorgen. Pfarrerin Silke Alves-Christe und BIS Sprecherin Ursula Fechter machten in ihren Reden noch einmal nachdrücklich klar, dass wir uns in unserem Widerstand gegen die Nord-Westlandebahn nicht entmutigen lassen und dass das Verfahren noch lange nicht abgeschlossen ist. Wir haben das „neue Straßenschild, der LÄRMwehrweg“ enthüllt und  mit Sekt begossen, wir bildeten einen großen STOP FLUGLÄRM Schriftzug vor der Kirche, es gab Kaffee und Kuchen, Bratwurst, Bionade, Äppler und Bier, kurz ein tolles Fest, das friedlichen, kreativen Widerstand und Spaß und Vergnügen aufs schönste verbunden hat.

Die Fotos dürfen für private Zwecke heruntergeladen werden. Das geht ganz einfach:
-gewünschte Bildgröße einstellen
-rechte Maustaste über dem Foto anklicken
-je nach System Menupunkt <Bild speichern unter>, <Ziel speichern unter> oder
<Grafik speichern unter>  anklicken und das Foto auf dem eigenen PC speichern

 

City-Landebahn Frankfurt

DSC_2931scsk

Sonntag abend haben wir die Berliner Strasse zur Landebahn gemacht.

600 Ausbaugegner haben mit ihren Fackeln die Pistenbefeuerung der Runway markiert und gerufen: die Bahn muss weg ! Danke an alle, die gekommen sind. Es hat viel Spaß gemacht.

Die Diashow “City-Landebahn” mit allen Fotos ist unter folgendem Link zu sehen:

www.flugauswertung.de/Medien/City-Landebahn/index.htm

Die Bilder sind zur persönlichen Verwendung freigegeben und können wie folgt einzeln heruntergeladen werden:

(1) Cursor auf das gewünschte Bild stellen
(2) Rechte Maustaste drücken und “Grafik oder Bild speichern unter” anwählen
(3) Danach öffnet sich das Fenster zum Speichern des Bildes

 

 

Ein Rat eines erfahrenen Mitstreiters für die Interessen der Betroffenen von S21

Betreff: Re: Kontaktaufnahme mit Herrn W. Sittler

Lieber Herr Muth,
Ihre Mail habe ich über die Agentur bekommen, vielen Dank dafür. Es ist ermutigend zu sehen, dass auch in Frankfurt die Einmischung der Bürgerschaft in einer guten Regelmäßigkeit stattfindet. Wenn wir in aller Ruhe keine Ruhe geben, gut informiert sind und auch Vorschläge machen können, wird es allen helfen.

Die nächste Zeit werde ich aber selber nicht nach Frankfurt kommen können. Wir sind in einer recht schwierigen Situation in Stuttgart und meine Zeit reicht kaum dafür, hier so mitzumachen, wie ich mir das wünsche. Ich kann also Ihre freundliche Anfrage momentan nicht positiv beantworten, leider. Bei uns wird es im kommenden Jahr sozusagen um die Wurst gehen und ich bin sehr gespannt, was morgen Abend auf der Montagsdemo vorgetragen wird.

Bis dahin wünsche ich Ihnen Allen viel Kraft und Ruhe und Durchhaltevermögen – es lohnt sich! Was Stuttgart 21 angeht könnte es für uns schlecht ausgehen, aber die Auswirkungen sind so enorm und gut in der ganzen Republik – ich würde es wieder tun, allerdings noch besser vorbereitet und mit noch größerer Ruhe.

Mit den besten Wünschen grüße ich Sie

Ihr Walter Sittler

BI-Sachsenhausen aktuell in den Medien

-Frankfurter Neue Presse
 Bericht über den Lärmaktionsplan auf Basis einer Presseerklärung von 
 Frau Dr. U. Fechter
-Frankfurter Rundschau
 Situationsbeschreibung von Frau A. Meermagen

-HR-Info-Beitrag über Nachtflüge
 
Kleine Story von Hanspeter Günster rund um den HR-Info-Bericht über das
  “Nachtflugverbot”, welches keines ist:

Nachdem die Starts auf Fraport nach 23:00 Uhr stark zugenommen hatten, stellte Friede Scholl wie viele andere Mitstreiter auch, einen Antrag auf Einsichtnahme der für die Starts nach 23:00 Uhr erforderlichen Ausnahmegenehmigungen bei der Örtlichen Luftaufsicht.
Weiterlesen

Gottesdienst am 21.10.2012 in der Bergkirche

-Pfarrerin Silke Alves-Christe lädt alle Betroffene und Solidarische am Sonntag,
 21. Oktober 2012, 10:00 Uhr zum Gottesdienst in der Bergkirche ein. Weitere Informationen über nachfolgenden Link:
http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/Gottesdienst Ein Jahr unter der Einflugschneise.pdf

-Nach dem Gottesdienst lädt die BI-Sachsenhausen zum Infostand ein. Weitere
 Informationen über nachfolgenden Link: 
http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/Bergkirche21-10-2.pdf

-Um 13:00 findet dann im Fraport-Terminal eine Mahnwache statt mit
 anschließender Kundgebung direkt an der Nordwestlandebahn. Weitere
 Informationen über nachfolgende Links:
 http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/Flughafen-Demo.jpg
 Anfahr- und Lageplan
 http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/DemoPlan.pdf

Besuch von OB Peter Feldmann

Bei unserer Vollversammlung am 10. Oktober war die Bergkirche brechend voll. Alle wollten den Oberbürgermeister sehen.


(Dr. Ursula Fechter, OB Peter Feldmann)

Er hat uns ermuntert weiterzukämpfen und uns seine Unterstützung bei unseren Forderungen nach dem Nachtflugverbot von 22-6 Uhr und der Deckelung der Flugbewegungen zugesagt. Wir haben gemerkt, dass er unsere Sorgen ernst nimmt und hier aktiv nach Lösungsmöglichkeiten sucht. Kein „Betroffenheitsgeschwätz” sondern ernsthaftes Engagement. Kein Wunder, dass es standing ovations gab.

Die Frankfurter Neue Presse berichtet ausführlich darüber:
http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/frankfurt/feldmann-predigt-gegen-flugl-rm_rmn01.c.10233011.de.html