FRAPORT beweist: Der Ausbau war sinnlos !!

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

Bitte stellen Sie sich vor, dass Ihr Nachbar jeden Morgen um 5 Uhr neben Ihrem Schlafzimmer seinen Motor-Rasenmäher anwerfen und bis nachts um 23 Uhr laufen lassen darf. Er hat dazu die Erlaubnis der zuständigen Behörde erwirkt, weil sein Rasenmähen im öffentlichen Interesse sei. Nach drei Jahren stellen Sie fest, dass er überhaupt keinen Rasen neben Ihrem Haus besitzt. Zur Rede gestellt, erklärt er, dass seine persönliche Lage es ihm auch in den nächsten sechs Jahren unmöglich macht, einen Rasen anzulegen. Allerdings besteht er darauf, auch weiterhin jeden Morgen um fünf Uhr den Motor-Rasenmäher anzuwerfen und bis 23 Uhr laufen zu lassen, weil ihm das zusagt. Auch weist er auf die hohen Beschaffungskosten des Motor-Rasenmähers hin, der sich ja amortisieren müsse.

Unvorstellbar, oder ? Das ist gegen jeden gesunden Menschenverstand.

Warum wurde dann aber laut Planfeststellungsbeschluss im Dezember 2007 der Ausbau des Frankfurter Flughafens genehmigt?
Man hatte dafür drei Gründe:

  1. Die Flugbewegungen sollten bis 2020 erheblich ansteigen
  2. Die Zahl der Passagiere sollte sich bis 2020 erheblich erhöhen
  3. Der Bau sollte hunderttausend neue Arbeitsplätze schaffen

Folie01Damit würde ein öffentliches Interesse an dem Ausbau bestehen.
Inzwischen  wurde nachgewiesen, dass alle drei Argumente auf Fehlprognosen beruhen und falsch sind!! Dies lässt sich anhand der von Fraport selbst veröffentlichten Zahlen nachweisen. Entscheidend ist hierbei eine Berechnung aus dem Planfeststellungsbeschluss, die als sog. Prognose-Nullfall-Berechnung aufzeigte, welche Steigerungsmöglichkeiten es ohne Ausbau bis zum Jahr 2020 gäbe. Die eigenen Zahlen von Fraport belegen, dass sie bis zum Jahr 2014 ausgereicht hätten. Laut den neuesten Prognosen für die Flugbewegungen reichen sie auch bis zum Jahr 2020. Die neue Landebahn und der Bau von Terminal 3 sind daher überflüssig. Die im Auftrag der Landesregierung durchgeführten Bedarfsanalysen bestätigen dies noch einmal nachdrücklich.

Sehen Sie in einer Präsentation die Prognosen und die Wirklichkeit bei den Flugbewegungen und den Passagierzahlen (Teil 1)

Ein Gedanke zu „FRAPORT beweist: Der Ausbau war sinnlos !!

  1. Ach, Ihr Lieben, ich würde Euch gerne unterstützen, weil mich der Fluglärm (ich habe ihn zum Glück nur bei Ost-Wind) jedes Mal rasend macht vor Wut. Hier wird wieder einmal demonstriert, dass in unserer Gesellschaft nur noch die Wirtschaft und deren private Profite das Sagen haben, die Politik den großen Konzernen völlig hörig ist und mit dem fraglichen Argument vermeintlicher Arbeitsplatzbeschaffung jeder Widerstand mundtot gemacht werden soll. (Aber brauchen Menschen schlecht bezahlte und unsichere Jobs? Ich sage: Nein. Menschen brauchen ein Einkommen und gutes Überleben und Respekt, und der Wohlstand unserer Gesellschaft würde dazu ausreichen, wenn nicht ein paar wenige Prozent alles horten würden.)

    Wie gesagt, ich würde gerne jeden Montag mitdemonstrieren, aber ich bin nicht so der Öffentlichkeits-Mensch und weiß, wie ablehenend viele, auch Arbeitgeber, auf Demonstranten und Politisch Aktive reagieren.
    Daher möchte ich nun nur hier meine Solidarität ausdrücken.

    Ich würde gerne etwas organisieren in Richtung “Druck als Wähler ausüben”. Ich bin am überlegen, bei der nächsten Bundestagswahl das erste Mal in meinem Leben ungültig zu wählen.
    Aber ich werde hingehen zur Wahl und auf den Wahlzettel knapp in Stichpunkten meinen Ärger zum Ausdruck bringen (oder notfalls eben nur schreiben “bewusst ungültig”), damit es hinterher nicht wieder heißt, die Wahlberechtigten seien eben politisch desinteressiert und zu faul, sonntags zur Urne zu laufen.

    Vielleicht sollten mehr Menschen auf diese Weise protestieren.
    Es gibt so viele frustrierte Nicht-Wähler.
    Es läuft soooo viel falsch in unserer Gesellschaft, es gibt so immens viel soziale Ungerechtigkeit, Arbeitslosigkeit (die in den Statistiken gar nicht auftaucht!), Ängste und Druck im Job,… warum lässt sich eine Gruppe von Bürgern, die inzwischen schon fast die Mehrheit darstellen dürften, das GEFALLEN?
    Warum schaffen sie es nicht, sich der Propaganda, Werbung, Stimmungsmache und Manipulation und Medien zu widersetzen und ihre ureigenen INTERESSEN und Rechte zu vertreten?!?

    Es gibt keinen Grund, warum eine so kleine Gruppe Mächtiger und Reicher das Sagen in unserem Land haben.
    Wir leben in einer DEMOKRATIE! …Auch wenn es momentan nicht danach aussieht.

    … das Allerbeste finde ich ja noch, dass es jetzt diese Studie oder so gegeben hat, wonach angeblich die Immobilienpreise dort gestiegen sein sollen, wo besonders viel Fluglärm sei: Wollen die uns für komplett bescheuert verkaufen, oder was?!
    Es kann an tausend Gründen liegen, dass Mieten und Preise steigen (viel Zuzug, EZB oder Gott weiß was), aber nun allen Ernstes zu versuchen, da einen positiven Zusammenhang zum Fluglärm oder Flughafen herzustellen, ist schlicht dreist.
    Da war mal wieder irgendeine Lobby-Firma aktiv, wahrscheinlich hat Mc Kinsey dahinter gesteckt, oh Mensch, die versuchen es halt einfach mal, wenn das nicht überzeugt dann kommt eben demnächst ein neuer Versuch, die ganzen Plakate, auf denen Leute ihr Ja zum Flughafen ausdrücken, waren ja auch sowas (und letzteres war sicher wirkungsvoll). Ah, wie ich diese Manipulationen hasse. Wer das Geld hat, kann sich halt auch die Meinung der Öffentlichkeit auf solche Weise kaufen. Aber das darf man sich nicht gefallen lassen.

Kommentar verfassen