Wahl 2013 – Alles Banane oder was?

landtadswahlMüssen Wahlen zukünftig unter Aufsicht der UNO stattfinden weil Deutschland auf dem Weg zur Bananenrepublik ist? Dürfen auch Analphabeten Wahlhelfer sein? Was hat das Wahllokal eigentlich im Ausschank? Oder handelt es sich am Ende bloss um ganz normalen Wahlbetrug?
Zur Zeit wird eine Petition vorbereitet:
Wir fordern Neuwahlen für die Bundestagswahl 2013
Hier, einige Medienberichte zu den Wahlpannen.
n-tv.de – 30.09.2013
Wahlkreis in Essen neu ausgezählt: Fehler bei der ersten Zählung
Welt.de – 28.09.2013
Nachschlag für die AfD: In zwei Frankfurter Wahllokale sind 31 Stimmen aufgetaucht
DWN – 28.09.2013
Stimmzettel in Aufzug vergessen: 26 Säcke mit Stimmzetteln wurden in Essen gefunden
DWN – 28.09.2013
Fehler bei Hessen-Wahl: Überprüfung zweier Frankfurter Wahllokale
Spiegel.de – 27.09.2013
Bürger beschweren sich über Pannen bei Briefwahl: Mainz, Hamburg, Frankfurt, Köln . . .
DWN – 27.09.2013
Von Essen bis Passau: Weitere gravierende Unregelmäßigkeiten
DWN – 27.09.2013
Wahlkreis in Essen neu ausgezählt: Kandidaten tausch, erst CDU jetzt SPD
NDR.de – 25.09.2013
Weitere Pannen bei Stimmen-Auszählung: Ungereimtheiten bei Briefwählern
DWN – 25.09.2013
Von Bochum bis Waltrop: Eklatante Fehler bei der Stimmen-Zählung
DWN – 24.09.2013
100.000 Stimmen verschwunden: Briefwahl in Hamburg
DWN – 24.09.2013
Bundeswahlleiter: Es wird keine Wahlanfechtung geben
Welt.de – 24.09.2013
Schwere Pannen bei Auszählung in Hamburg: 103.000 Briefwähler nicht eingerechnet?
derwesten.de – 24.09.2013
Skurrile Szenen in Duisburg – Wahlhelfer gingen vorzeitig nach Hause

Ein Gedanke zu „Wahl 2013 – Alles Banane oder was?

  1. Die Politiker und ihre Helfer…., die sind doch zu allen Schandtaten bereit. Wenn morgens um 2.oo h die FDP plötzlich wie aus dem Nichts ihren Einzug feiern darf und Herr Rentsch seine verlorenen Gesichtszüge wieder sortieren konnte, dann ist doch etwas faul. 26 Säcke im Aufzug vergessen, 1o3.ooo Briefwähler vergessen…. Korruptionsvorwürfe haben ja schon Herrn Wulf getroffen, der musste dann seinen Hut nehmen.

Kommentar verfassen