SPD fordert sinkende Lärmgrenze

2015tdl220wAm Mittwoch, den 24. Februar fand eine Pressekonferenz der SPD statt.

Dort wurde ein 12-Punkte-Plan zur Reduzierung des Fluglärms vorgestellt.
Hauptziel ist die Senkung des täglichen Dauerschallpegels in den betroffenen Gebieten auf 55 Dezibel.
Unsere Ursula Fechter, sie ist bekanntlich parteilose Stadtverordnetenkandidatin auf der SPD-Liste sagte: „Wir haben lokale Spitzen von über 80 Dezibel“.
Um erhebliche Belästigungen zu vermeiden soll am Tag, laut Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Lärm von 55 Dezibel nicht überschritten werden. Die SPD fordert daher eine kontinuierlich sinkende jährliche Reduzierung des Tages-Dauerschallpegels von einem halben Dezibel bis zur Erreichung des WHO-Grenzwertes von 55 Dezibel.

Lesen sie dazu den Medienbericht:

 

Kommentar verfassen