Schon wieder! Wirbelschleppen wüten über Raunheim!

wirbelschleppen raunheim 12.4.14Foto: Rüdiger Koslowski

Vor dem Hauseingang sind viele der heruntergerissenen Ziegel zerschellt.
Flughafen – Zwei Reihenhäuser außerhalb des Dachklammerungs-programms betroffen – Anwohner entsetzt!

 

So viel zum Vorsorgeprogramm der Fraport AG
“Sicherung von Dacheindeckungen”.
WAS FÜR VERSAGER – UND DIE SCHÄMEN SICH NOCH NICHT MAL!

Lesen Sie: echo-online – Wirbelschleppen wüten wieder in Raunheim

DAS WERDEN WIR NICHT HINNEHMEN! Hier die Pressemitteilung der BI Raunheim mit der zitierten Forderung nach Erhöhung der Rückenwindkomponente: http://www.bi-fluglaerm-raunheim.de/presse/PE_BIFR_Wirbelschleppenschaden140412.pdf

Die Forderung der Raunheimer:
“Reduzierung der Überflüge durch Reduzierung der Flugbewegungen insgesamt und durch Einschränkung der Betriebsrichtung 07 mit Hilfe der Erhöhung der Rückenwindkomponente auf zunächst 7, langfristig 10 Knoten”

bedeutet für die Menschen im Osten des Flughafens eine weitere Erhöhung der Tage mit Landeanflügen. Deren ständiger Dauerlärm wäre von noch weniger Betriebsrichtungswechsel unterbrochen.

NICHT MIT UNS!

 

Kommentar verfassen