Reaktion – CDU/CSU Positionspapier

Positionspapier – Eine besonderst deutliche Reaktion eines Ausbaugegners.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein!

Was hat der Bundestag denn hier in die Wege geleitet?

Was wollen die in Einklang bringen – sich selbst?

Geht es hier um den Fluglärm der durch Zwischenlandungen verursacht wird, oder um den der Pauschal-Party-Touristen?

Um Frankfurter Allerlei?

  1. Eine Optimierung der Lärmminderungsmaßnahmen an dem jeweiligen Flughafen…, prioritär ist auch die Reduzierung des Fluglärms vorzunehmen….. 
SEIT 2 JAHREN WERDEN RUND UM FRA GANZE REGIONEN VÖLLIG UNKONTROLLIERT MIT EINEM UNERTRÄGLICHEN FLUGLÄRM ÜBERZOGEN UND DIESE PARTEI/EN VERTUSCHEN NUN MIT “LÖSUNGSVORSCHLÄGEN” IHRE EIGENEN FEHLPLANUNGEN. PASSIERT IST BIS HEUTE GAR NICHTS, LIEBE CDU/CSU!
Das Motto von CDU/CSU lautet also: Versprechen gebrochen, was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?!
  2. Optimierte An- und Abflugverfahren sowie neue Rollverfahren am Boden tragen zur Lärmreduzierung bei. 
AUCH DAVON KEINE SPUR! ÜBERFLÜGE ALLE 60-120 SEKUNDEN MIT BIS ZU 80 dB SIND DIE REALITÄT, UND ZWAR TÄGLICH, 18 STUNDEN! SEIT TAGEN IST HIER DIE HÖLLE LOS!
Fazit: Betroffene fühlen sich nach Strich und Faden getäuscht und belogen.
Auch hier hat die Politik versagt, wieder mal nicht gehalten, was sie einst zugesagt hat.
  3. Von der Flugsicherung wird eine Lärmminderung erwartet ES IST ALLEN MITSTREITERN BESTENS BEKANNT, DASS DFS SICH DIESEN PROBLEMEN NICHT STELLT – DAS ZAUBERWORT DORT HEIßT “VERSCHIEBEBAHNHOF” UND ZWAR VON ALLEN SEITEN, DARIN SIND DIE WELTMEISTER!
Also werden wir uns ab sofort auf das “Lügen-Papier” beziehen und von der DFS Lärmminderung verlangen.
  4. Siedlungen sind näher an die Flughäfen herangewachsen 
SO VIEL ZYNISMUS KANN MAN NUR IN EINEM PO-PAPIER – VOM STEUERZAHLER FINANZIERT – PRÄSENTIEREN.
Die Wahrheit sieht so aus: Unsere Volksvertreter kennen die Geschichte einzelner Flughäfen demnach bedauerlicherweise nicht. Fraport hat sich wie ein Geschwür mit Metastasen vergrößert. Es ist mehr als traurig ansehen zu müssen, wie überall die Flucht vor Fluglärm ergriffen wird, alteingesessene Sachsenhäuser ziehen weg, Wohnungen und Häuser stehen seit Monaten zum Verlauf/Vermietung leer. Zur Miete siedeln sich Fraport-Einwanderer an (mit Fluglärmschweigeklausel).
Fraport schafft nicht nur Arbeitsplätze sondern schafft mit Fluglärm-Terror auch gewaltig Wohnraum für eigene Mitarbeiter. Das ist eine gewollte Entwicklung: “Fraport am Berg unter der Einflugschneise”.
  5. Flughäfen sind Wirtschaftsmagnete Ja, sollen sie auch. DOCH IN FRANKFURT GEHT ES UM EIN GESCHÄFTSMODELL VON FRAPORT, UM EINE PERVERSE LOGIK, DA DIE EINFLUGSCHNEISEN BEWOHNT SIND!
FRA liegt in der Stadt, der Airport ist ein Innenstadt-Flughafen.
Menschen können kein normales Leben mehr führen; der Fluglärm vertreibt die Bürger; Fraport und Politik entscheiden, wie in diesem Lande Menschen zu leben haben. Hier werden Menschen enteignet!

Es ist nichts mehr so wie es einmal war. Deshalb fordern wir:
Ausbaustopp des Flughafens. Stilllegung der Nordwestlandebahn. Nachtflugverbot von 22.00 bis 06.00 Uhr. Begrenzung der Gesamtflugbewegungen und des Gesamtfluglärms. Keine weitere Verharmlosung des Fluglärms, der Schadstoffbelastung und der Sicherheitsrisiken durch die Politiker, Lobbyisten und Verantwortlichen! Keine weiteren Lügen, sondern Umsetzung von effektiven Maßnahmen gegen die Probleme.
In diesem Papier fehlt der Hinweis: In Zusammenarbeit mit Fraport als Auftraggeber.
Es fehlt Fraport’s ArbeitsplatzLÜGE!
Dein Brot ich ess, Dein Lied ich sing!

Doch hier sei gesagt: eine Lobby wie Fraport legt – wenn es darauf ankommt – kein Wert auf Menschen!
Korrupter Sumpf.

Kommentar verfassen