Pro Flughafen: Sterbehilfe für den Sachsenhäuser Berg statt Gesundheit für ALLE

18 demo sachsenh trauert plakatWIR haben Ernst Müller von Pro Flughafen e. V.
das Stöcken hingehalten und er springt drauf!

Seit über einem Jahr hängt UNSER Banner der BIS-Initiative “Familien gegen Fluglärm” am Südfriedhof. Demnächst könnte ein Banner der Bürgeraktion „Pro Flughafen“ folgen.
Lesen Sie den Artikel “Konkurrenz für Fraport-Kritiker” in FNP von heute, 14.2.14 http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Konkurrenz-fuer-Fraport-Kritiker;art675,757193

Einst sagte der GF der Lobbyorganisation Pro Flughafen noch diese Worte: Im Buddhismus gibt es das „Prinzip der leeren Teeschale“: Vereinfacht besagt es, dass sich der Mensch jeder Situation ganz bewusst ohne Vorurteile, ohne vorgefertigte Gefühle oder Denkstrukturen stellen soll.

http://www.op-online.de/lokales/rhein-main/fluglaerm-problem-pro-flughafen-ganz-locker-machen-1562081.html

Wieso nun diese Provokation, Herr Müller? Haben Sie Ihr Teetassen–Schrank-Prinzip schon vergessen?

Für die einen gehört dieser Verein zum Fortschritt, für die anderen ist er unberechenbar.

Kommentar verfassen