Notfalleinsatz der Lärmwehr

Die Ausgekochten werden weichgekocht. 

Freitag, den 15. Juni 2012 um 7:00 Uhr. Erneut musste die Lärmwehr zu einem Notfalleinsatz nach Eschborn auszücken.

Die Lärmwehrhauptmänner Faupel & Mey und ihre Mannschaft mussten unrechtmäßig abgelagerten schädlichen Lärmmüll aus Sachsenhausen an den Verursacher zurückbringen. In dem etwa 30 Minuten Einsatz gelang es der Lärmwehr, unter polzeilicher Aufsicht und der Begutachtung von Pfarrerin Sike Alves-Christe, den Lärm auf dem Anwesen von Roland Koch umweltverträglich endzulagern. Wie von gutinformierter Seite zu erfahren ist, werden bis zur vorgesehenen Schließung der Bahn im Oktober 2012 und deren Rückbau weitere Eisätze unvermeidlich sein.

 

Kommentar verfassen