Mehdorn bolzt gegen Nachtflugverbot

2006 Kommunalwahl 22-6Es gibt Streit am künftigen Berliner Flughafen. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dringt auf ein Flugverbot von 22 bis 6 Uhr. Mehdorn hingegen, ist grundsätzlich gegen jedes Nachtflugverbot für Berlin. “Ein Hauptstadt-Airport sollte nach meiner Überzeugung überhaupt keinerlei zeitlichen Einschränkungen unterliegen, 24 Stunden offen sein. So ist es auf der ganzen Welt.” Ohnehin mache jedes Büro-Gespräch mehr Lärm als der zulässige Pegel für Flugzeuglandungen im Hausinneren in der Flughafenumgebung. – Meint Mehdorn.

Lesen Sie dazu die Berichte
Zeit-Online: BER-Chef Mehdorn stellt Nachtflugverbot infrage
Focus Monat: “Dann macht der BER keinen Sinn mehr”
Die Welt: “Dann hätte man den BER gar nicht bauen müssen”
Spiegel-online: Mehdorn entfacht wütenden Streit um Schallschutz

Ein Gedanke zu „Mehdorn bolzt gegen Nachtflugverbot

  1. Für den feigen Herrn Mehdorn kann man einfach nur noch beten.

    Letztendlich fehlen nur noch derbe Äußerungen mit denen man Fluglärmopfer verprügeln kann, so geschehen im Februar 2013:
    Die ehemalige Vorsitzende des Ortsvereins Sachsenhausen möchte die Fluglärmgegner bei der Polizei anzeigen und freie Meinungsäußerungen unterbinden.

    Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Kommentar verfassen