Lärmaktionsplan Hessen

Kartendarstellung Fluglärm 2012 Das Bild ist aktuell auf der web-Seite des Regierungspräsidiums Darmstadt veröffentlicht. Es zeigt die Fluglärmbelastung 2012 gem. Lärmkartierung 2012 !!

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat  den endgültigen Lärmaktionsplan für den Flughafen Frankfurt veröffentlicht. Der Lärmaktionsplan, Teilplan Flughafen Frankfurt, ist am
05. Mai in Kraft getreten.

Den finalen Aktionsplan finden Sie hier:

Pressemitteilung – RP Darmstadt, 05.05.2014 Den auf der Umgebungslärmrichtlinie der Europäischen Union basierenden Lärmaktionsplan Hessen für den Flughafen Frankfurt/Main hat die Darmstädter Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid heute vorgestellt. „Der vorliegende Lärmaktionsplan für den Flughafen Frankfurt/Main nimmt eine Auswertung der gegenwärtigen und zukünftigen Lärmsituation vor und stellt in Verbindung mit den technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen Minderungsmaßnahmen dar, die bereits eingeführt wurden oder darüber hinaus derzeit geplant oder geprüft werden“, sagte Regierungspräsidentin Lindscheid bei der Vorstellung des Plans. Der Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main, tritt mit der heutigen Veröffentlichung in Kraft. Die Bürgerinnen und Bürger können sich nun über das Ergebnis der Öffentlichkeitsbeteiligung informieren. Seit der Veröffentlichung des Entwurfs des Lärmaktionsplans im September 2012 sind knapp 11.000 Stellungnahmen von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern sowie Kommunen eingegangen, die vom Regierungspräsidium geprüft wurden und im Lärmaktionsplan nach Themen gebündelt beantwortet werden. „Die hohe Beteiligung und die Vielzahl der vorgeschlagenen Lärmminderungsmaßnahmen verdeutlichen den besonderen Stellenwert, den das Thema Fluglärm bei der betroffenen Wohnbevölkerung hat“, stellte Regierungspräsidentin Lindscheid fest. Die aktuellen Planungen der Landesregierung wie z. B. zu siebenstündigen Lärmpausen in der Nacht zu gelangen, werden dargestellt. Desweiteren werden gegenüber der Entwurfsfassung im Lärmaktionsplan eine Aktualisierung um die Lärmkartierung Hessen 2012 vorgenommen, der Frankfurter Tag-/Nachtindex aufgenommen und die Regelungen des Regionalfondsgesetz dargestellt. Wie das Regierungspräsidium weiter mitteilt, wird der Lärmaktionsplan auf der Homepage unter der Rubrik „Öffentliche Bekanntmachungen“ veröffentlicht und ist zum Download bereitgestellt. Der Plan kann auch direkt über den Link www.laermaktionsplan.hessen.de aufgerufen werden. Zudem liegt der Lärmaktionsplan Hessen zwischen 5. Mai und dem 6. Juni 2014 in gedruckter Form im Regierungspräsidium Darmstadt zur Einsichtnahme aus. Damit liegen nun Lärmaktionspläne, die die Minderung des Verkehrslärms zum Ziel haben, für die vom Straßen-, Schienen- und Flugverkehr ausgehenden Lärmquellen vor. Die Lärmaktionsplanung stellt zudem eine kontinuierliche Aufgabe dar, erläutert das Regierungspräsidium. In den kommenden Jahren werden für den vom Straßen-, Schienen- und Luftverkehr ausgehenden Lärm in einer 2. Stufe der Stand der Umsetzung der geplanten Lärmminderungsmaßnahmen überprüft und weitere Maßnahmen in die Planung aufgenommen. 

2 Gedanken zu „Lärmaktionsplan Hessen

  1. Gibt es irgendeinen Fluglärmexperten, der mir erklären kann, warum die “Lärmkeule” im Osten des Flughafens und auch in Richtung Süden, wesentlich länger ist als im Westen. Hat man das bewußt schön gerechnet, um am Rhein “den Lärm enden zu lassen”, damit man sich nicht mit Rheinland-Pfalz anlegen muss.

Kommentar verfassen