Immer wieder montags . .

. . geht der Spass weiter.  Es wird von Mal zu Mal vergnüglicher, die ratlosen Gesichter der Fraport und ihren Handlanger zu sehen.

Die bewährte Masche der Ausbau-Clique zieht nicht mehr: Hier etwas versprechen, da etwas nicht halten, dort Beschwichtigung und Lügen. Wir kennen bereits all die staatsmännischen Phrasen. Von Alternativen, die es nicht gibt, der Verantwortung für die Region, Deutschland, Europa und zukünftigen Generationen. Was zaubert Fraport jetzt aus dem Hut? Eine neue PR-Blödelei? Tatsache ist: Fraport kann nicht erklären, wieso Frankfurt einen Flughafen wie London oder Paris braucht und weshalb dessen Flugschneise nur 3000 Meter von der Paulskirche entfernt verlaufen muss. Der Flughafen muss an die Bedürfnisse der Region angepasst werden und das heißt: Rückbau! Für dieses Ziel lohnt es sich jeden Montag zu demonstrieren.

Montag im Terminal 1, in der Abflughalle B, um 18:00 Uhr

Das Bündnis, also der Dachverband der Bürgerinitiativen, ruft zur Montagsdemo auf. Wir demonstrieren gegen die Auswirkungen der neue Landebahn.

Kommentar verfassen