Gottesdienst am 21.10.2012 in der Bergkirche

-Pfarrerin Silke Alves-Christe lädt alle Betroffene und Solidarische am Sonntag,
 21. Oktober 2012, 10:00 Uhr zum Gottesdienst in der Bergkirche ein. Weitere Informationen über nachfolgenden Link:
http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/Gottesdienst Ein Jahr unter der Einflugschneise.pdf

-Nach dem Gottesdienst lädt die BI-Sachsenhausen zum Infostand ein. Weitere
 Informationen über nachfolgenden Link: 
http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/Bergkirche21-10-2.pdf

-Um 13:00 findet dann im Fraport-Terminal eine Mahnwache statt mit
 anschließender Kundgebung direkt an der Nordwestlandebahn. Weitere
 Informationen über nachfolgende Links:
 http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/Flughafen-Demo.jpg
 Anfahr- und Lageplan
 http://www.intertape.de/Fluglaerm/Artikel/DemoPlan.pdf

3 Gedanken zu „Gottesdienst am 21.10.2012 in der Bergkirche

  1. Heute Morgen war ich in der Bergkirche. Der Gitterdienst, gestaltet zum Thema “Ein Jahr unter der Einflugschneise”, hat mich sehr beeindruckt.
    Weniger eindrucksvoll – wenn nicht zu sagen beschämend – war die Zahl der Teilnehmer.
    Pfarrerin Alvez-Christe hatte ja ausdrücklich alle ” Fluglärmbetroffenen und Solidarischen” zu diesem Gottesdienst eingeladen. Die Zugehörigkeit zu einer Religions- gemeischaft hat also überhaupt keine Rolle gespielt. Sicher, es sind Herbstferien und heute ist wieder ein wundervoller Herbsttag. Trotzdem ist es für mich unverständlich, warum so wenige dieser Einladung gefolgt sind. Eine Vollversammlung mit so wenigen Teilnehmern würden wir als “sehr schwach besucht” ansehen.

  2. In der 1. Zeile meines Kommentars hat sich leider ein dummer Fehler eingeschlichen – es muss natürlich “Gottesdienst” heißen.

  3. warum es so wenig Gottesdienstteilnehmer waren, könnte u.a. auch daran gelegen haben, dass um 13.oo Uhr am Flughafen die Mahnwache stattfand und im Anschluss die Groß-Demo an der neuen Landebahn.
    So ein magerer Gottesdienst ist natürlich traurig. Leider weiß ich nicht wie viele Bürger sonst den Sonntags-Gottesdienst aufsuchen.

Kommentar verfassen