Fraport beantragt Nachtflugverbot und PFV

Dezember 2002
Aussagen:

Roland Koch: hessische Ministerpräsident und Fraport-Aufsichtsratsvorsitzender:
Fraport beantragt Nachtflugverbot und PFV gleichzeitig.

Fraport beweist mit der freiwillige Selbstbeschränkung und der Gleichzeitigkeit beider Anträge , das sie “das Nachtflugverbot als Preis für den Ausbau des Start- und Landebahnsystems akzeptiert und umsetzen will. Zeitgleich soll Planfeststellung für Nordwestbahn beginnen.
Die Unterlagen sollten im April 2003 eingereicht werden.

Die freiwillige Selbstbeschränkung und die Gleichzeitigkeit beider Anträge bewiesen, dass die Fraport “das Nachtflugverbot als Preis für den Ausbau des Start- und Landebahnsystems akzeptiert und umsetzen will”, erklärte Koch.

Kommentar verfassen