Fluglärmgegner bestehen auf Fechter | – Neu-Isenburger Neue Presse

Frankfurt. Die Entscheidung des Hessischen Verkehrs- und Wirtschaftsministeriums, Ursula Fechter nicht in die Fluglärmkommission (FLK) aufzunehmen, ist bei mehreren Bürgerinitiativen und bei Mitstreitern der prominenten Flughafenausbaugegnerin auf scharfe Kritik gestoßen. Wie berichtet, hatte der Frankfurter OB Peter Feldmann (SPD) vorgeschlagen, Frau Fechter in der FLK als Vertreterin der Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) einzusetzen. Diesen Vorschlag lehnte das Ministerium von Florian Rentsch (FDP) jedoch ab.

Fluglärmgegner bestehen auf Fechter | – Neu-Isenburger Neue Presse – Frankfurt.

Ein Gedanke zu „Fluglärmgegner bestehen auf Fechter | – Neu-Isenburger Neue Presse

Kommentar verfassen