Fluglärm kein Aufregerthema im Land ?

Gerade hat die unsägliche sogenannte Bürgeraktion Pro Flughafen in einer Presseerklärung behauptet, dass der Fluglärm kein Aufregerthema in Hessen sei.
 

 

Beweisen wir das Gegenteil. Die hessische CDU will angeblich die Bürger bei ihrem Wahlprogramm mitreden lassen. Dies wurde heute bekannt. Bürger können ab sofort auf der CDU Hompage ihre Forderungen anbringen. Dann also los. Auch wenn die CDU sicher nicht die Partei unserer “Wahl” ist, die hoffentlich bald unzähligen Forderungen nach Nachtflugverbot von 22-6 Uhr, Stilllegung der Nord-West-Landebahn, Deckelung der Flugbewegungen …. ( Kreativität ist hier gefragt) können sie nicht unterschlagen. Forderungen an http://www.mitdenkforum-hessen.de/

10 Gedanken zu „Fluglärm kein Aufregerthema im Land ?

  1. Ich wäre gerne bereit den Lärm in Kauf zu nehmen, wenn Herr Rhein und Herr Bouffier den endgültigen Abflug von der Politik machen würden.!

  2. Die Region ist seit der Erweiterung durch die Nordwestbahn in einem Kathastrophalen Zustand, Emmisions und Lärm machen das Leben für viele 100. Tausende Bürgern unerträglich und die Ärzte warnen vor erheblichen Gesundheitsschäden.
    Die kosten für die Region und deren Bürger ist unverhältnismäßig hoch und die Ziele durch Wachstum von Arbeitsstellen und Flugzahlen werden bei weitem nicht erreicht.

    Setzen sie sich gefälligst für die Bürger und deren Gesundes Leben in der Region ein.

    – Die Nordbahn muss Rückgebaut werden.
    – Die Flugbewegungen müssen Gedeckelt werden bei ca. 380.000 / Jahr
    – Ein klares und Absolutes Nachtflugverbot von 22 Uhr bis 6 Uhr
    – Kerrosienversteuerung und CO2 abgaben müssen auch für den Flieger gelten.

    Meine Familie wohnt im schönen Mainz, seit Eröffnung der Bahn ist unser Leben hier Bedroht. Wir möchten hier gesund weiterleben !
    Kommen Sie zur Einsicht, das der Profit einzelner nicht das Ziel sein kann und schauen sie nach den Bedürfnissen ihrer Bürger. Wir werden weiter Demonstrieren und setzen uns ein gegen alle die da die Verantwortug zu tragen haben.

  3. Aha, Fluglärm ist also kein Aufregerthema, auch nicht dann, wenn Menschen vertrieben werden, Familien gezwungen werden Platz für einen Flughafen zu machen? Mehr Provokation geht nicht!
    Da zeigen die Herren doch mal wieder ihre Respektlosigkeit vor der Menschenwürde und mit diesem Kommentar ihr wahres charakterloses Gesicht. Wieso werden Flörsheimer Bürger wegen des Fluglärms zu Flüchtlingen – Fraport nennt es Absiedlung ?
    Täglich wird das Thema Fluglärm von den Medien aufgegriffen, alles weil Fluglärm kein Thema ist?
    Die CDU in Hessen glaubt doch nicht wirklich, dass gebildete “Mitredner” das Thema Flughafen aus dem Blickwinkel der Mächtigen bewerten werden.
    Schließlich ist diese Regierung schon so weit gesunken, dass sie ganz Hessen auf einen Flughafen reduziert, aber Frankfurt hat mehr zu bieten als einen “Großflughafen in Wohngebieten” der ganz bestimmt für den normalen Bürger nicht das Wichtigste in seiner Stadt ist.
    Das Ergebnis der Forderungen dürfen wir schon heute in Frage stellen, denn Schulte’s ProFra’s und Personen aus den eigenen CDU-Reihen werden bei dieser Bürgeraktion mitmischen, also viele Menschen die vom Fluglärm nicht betroffen sind, wie die Betonmischer der NW Landebahn Rhein/Bouffier/Koch/Schulte/Roth etc.
    Es macht fassunglos mit ansehen zu müssen, dass mittlerweile auch in Deutschland die Politiker für Lobbyarbeiten, für Spott und Hohn und für die Lüge des Jahres 2012 vom Staat bezahlt werden: 250 Millionen Euro Bereitstellung für Umzugsbeteiligung und Schallschutzfenster (Stand 1/12) wo aus Schallschutzfenster primitive Billiglüfter werden damit gewährleistet ist, dass “nicht benötigte Fluchlärm-Gelder” wieder in die Luftfahrtindustrie zurück fließen können.
    Die Beliebtheitswerte der CDU sind im Sturzflug, freuen wir uns auf die Monate bis zur Landtagswahl und die Tatsache, dass sich die Parteien zum Schluss alle gegenseitig in den Rücken fallen werden.

  4. @ Billmann, sprechen Sie von dem unerträglichen Fluglärm, wie auf dem Sachsenhäuser Berg, wo zeitgleich 10 Jets zu sehen und hören sind, wenn man aus dem Fenster schaut? Ich glaube nicht!
    Bouffier und Rhein werden wir eh teeren und federn.

    • Ich sprach von dem zweimaligen Fluglärm, der entsteht, wenn die beiden Herren ins Exil fliegen! Mit einem oneway-ticket!

  5. 2013 ist Wahljahr ! Die Gelegenheit, den menschenverachtenden und auf Zeit spielenden Flugverkehrspolitikern eine weitere schwere Niederlage zu bereiten ! Lärmgrüße vom Sachsenhäuser Berg

  6. *Kopfschüttel*
    Da hilft nur Mobilisierung und Solidarisierung – volle Kraft voraus!

  7. Mein Beitrag in der Kampagne der CDU.

    “Der Ausbau des Flughafens hat bei uns in Niederrad zu einer Belastung von 300 täglichen Überflügen geführt mit 70 bis 80 dB / Flug. Unsere Wohnung ist nicht mehr verkaufbar und wie können da auch nicht wohnen bleiben. Wir fühlen uns kalt enteignet. Wir können nicht verstehen dass uns die gewählten Volksvertreter der CDU nicht gegen solche Zustände schützen. Alle bisher von Herrn Bouffier angekündigten oder schon eingeführten Maßnahmen haben nichts gebracht oder werden uns nichts bringen, das ist reine Propaganda, genau wie die Medien-Kampagnen der FRAPORT. Was schlägt die CDU vor damit wir wieder in einem menschlichen Umfeld leben können?
    Warum bezahlt das Land oder die Stadt Frankfurt Hunderte von Millionen Euro für Lärmschutzmaßnahmen obwohl der Verursacher der Probleme doch bekannt ist? Warum wird FRAPORT und die LH mit meinen Steuergeld subventioniert? Mit welchem Recht? Was schlägt die CDU vor, damit diese Steuergelder wieder zurück in den normalen Haushalt kommen?”

  8. @ Billmann: diesen “Auf-nimmer-Wiedersehen-Lärm” nehme ich natürlich auch gerne zusätzlich noch in Kauf, sogar in der Nacht.

  9. Die meisten Politker wissen doch gar nicht worüber sie abstimmen und haben das was sie unterschreiben selbst nie gelesen. Es wird Zeit aufzuwachen, denn künftig haben auch die westlichen Wohlstandsländer viel zu verlieren, auch Flughafenbetreiber und Fluggesellschaften.

Kommentare sind geschlossen.