Die Menschen sind im Weg

clownsAl-Wazir hat sich gegen eine drittes Terminal ausgesprochen. Der schwarz-grünen Koalition ist das Thema “Terminal 3″ jetzt etwas peinlich. Nur deshalb wollen jetzt die größten Anteilseigner, Hessen und Frankfurt eine Bedarfsprüfung, von unabhängigen Experten, nachschieben. Die von Fraport vorgelegte Flugverkehrsprognose soll überprüft werden. Man will „nach Alternativen suchen“.Diese Alternativen kann es nicht geben. Fußt doch der komplette Ausbau auf einem politischen Betrug. Im Planfeststellungsverfahren behauptete der RP „die Umweltverträglichkeit kann hergestellt werden“. Ein Flughafen dieser Ausprägung kann niemals raumverträglich werden.Ein Flughafen muss in die Region passen und das kann kein Hub mit weltweiter Bedeutung sein. Solange Politik und Betreiber einer größenwahnsinnigen Illusion vom Hub mit weltweiter Bedeutung nachhängen, ist mit keiner vernünftigen Lösung zu rechnen. Beschleunigt wird der Ausbau durch die niedrigen Zinsen der EZB. Durch die alternativen Neubauten in Istanbul und den raumverträglichen Wüsten-Hubs wird Frankfurt an Bedeutung verlieren. Bis man dies erkennt ist der Schaden angerichtet und wer kennt dann noch einen Herrn Al-Wazir, Bouffier oder Schulte?  Koch, Roth, Schölch – wer war das?

Kommentar verfassen