Aktuell : Antrag auf Herabsetzung des Einheitswertes

korruption

Die Stadt Frankfurt hat ab 2013 den Hebesatz für die Grundsteuer angehoben und damit ist allen Frankfurter Wohnungs- und Hausbesitzern ein neuer Bescheid in Haus geflattert. Pünktlich zum Start in den Frühling und die Freiluftsaison sollen wir, die Bürger in der Einflugschneise, die ihren Garten kaum noch nutzen können auch noch mehr Grundsteuer zahlen.

So nicht !!!

Wer bis jetzt noch keinen Antrag auf Herabsetzung seines Einheitswertes, der die Basis für die Berechnung der Grundsteuer ist, gestellt hat, sollte es spätestens jetzt tun. Die BIS hilft dabei. Unter der Kategorie Steuererleichterungen findet man alle wichtigen Informationen und ein Musterschreiben Grundsteuerermäßigung für den Herabsetzungsantrag. (Download)

Näheres dazu auch auf unserer nächsten BIS Vollversammlung am 12.02.2014.

Siehe auch :
Mögliche Grundsteuerermäßigung wegen des Fluglärms
Hier gibt es auch Formulare

Bodenrichtwert – Presseerklärung

Dr. Ursula Fechter

Absurde Begründung der Stadt: Unverkäuflichkeit von Wohnungen in Fluglärmgebieten verhindert höheren Abschlag bei den Bodenrichtwerten. Kaum Auswirkung auf die Grundsteuer.

Laut Magistrat liegen 1/6 der Frankfurter Grundstücke im Siedlungsbeschränkungsbereich. Weiterlesen