EINLADUNG ZUR MAHNWACHE

2015tdl157w

19. INTERNATIONALER  TAG GEGEN LÄRM

    SPD solidarisch

am Mittwoch, dem 27.04.2016 findet der 19. Internationale „Tag gegen Lärm“( www.tag-gegen-laerm.de ) statt. Das diesjährige Motto lautet: “So geht leise!”

Die Bürgerinitiative Sachsenhausen will den “Tag gegen Lärm” zum Anlass nehmen, um im Rahmen einer Mahnwache auf die unhaltbare Situation unter dem Fluglärmteppich der FRAPORT aufmerksam zu machen. Dazu laden wir alle herzlich ein.

Die Mahnwache findet am

Mittwoch, dem 27.04.2016 von 17 bis 18 Uhr auf dem Römerberg statt.

Wir werden Lieder von und mit Steve Collins hören, sowie Informationsmaterial und Luftballons an Passanten verteilen. Die SPD gibt Ihren Fraktionsmitgliedern vor der Fraktionssitzung die Möglichkeit, sich an der Mahnwache zu beteiligen.

BIS

 

Montagsdemo März bis Juni

  • 14.03.2016  170. Montagsdemo – Hans Schinke
  • 21.03.2016  Mahnwache – Erwin/Wilma
  • 28.03.2016  Ostermontag – keine Demo
  • 04.04.2016  Mahnwache – Erwin Wilma
  • 11.04.2016  Mahnwache – early morning Demo um 6:00 Uhr, im Terminal Frankfurter Flughafen – Fliegen ist klimaschädlich!
  • 11.04.2016  171. Montagsdemo – Wilma und Dirk Treber          Buchpräsentation
  • 18.04.2016  Mahnwache – early morning Demo um 6:00 Uhr, im Terminal Frankfurter Flughafen – Fliegen ist klimaschädlich!
  • 18.04.2016  172. Montagsdemo
  • 25.04.2016  173. Montagsdemo
  • 02.05.2016  174. Montagsdemo
  • 09.05.2016  175. Montagsdemo
  • 16.05.2016   Pfingstmontag – keine Demo
  • 23.05.2016  176. Montagsdemo
  • 30.05.2016  177. Montagsdemo
  • 06.06.2016  178. Montagsdemo

Weihnachten

weihnachtbisw


Rede von Pfarrerin Silke Alves-Christe auf der 160. Montagsdemonstration am 22.12.2015

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter!

Wir sind weniger geworden, die Reihen haben sich gelichtet.

Wenn wir uns so umschauen unter uns, dann fehlen etliche, die doch immer dabei waren.

Viele von uns können einfach nicht mehr. Diese ständige Beeinträchtigung durch die quälenden Überflüge nimmt ihnen die Kraft, die täglichen Herausforderungen ihres Alltags zu bewältigen. Da bleibt irgendwann keine Kraft mehr übrig, sich noch weiter zu engagieren und nun schon im 5. Jahr Montag für Montag ins Terminal zu kommen und zu demonstrieren. Weiterlesen

Einladung zur BIS Vollversammlung im Dezember

Liebe Mitstreiter,snd434w

Wir laden Sie ein zur heutigen weihnachtlichen BIS Vollversammlung mit interessanten Themen und anschließenden Umtrunk. Begleitet wird  unser Treffen von einer DIA-Show, die einen Überblick über unsere Aktionen der letzten 15 Monate gibt und der Ausstellung der Plakate unser sehr erfolgreichen  Denkmalaktion. Steve wird das Ganze mit weihnachtlicher ausbaukritischer Musik begleiten.

Weiterlesen

Presseerklärung der BIS zum Spatenstich für Terminal 3

Der unnötigste Spatenstich des Jahres

Banner_kein terminal 3

 Am Montag wird nun Fraport dem Vernehmen nach unter den Augen von 100 Fraport Mitarbeitern den unnötigsten Spatenstich des Jahres zelebrieren.

Der verantwortliche grüne Minister Tarek Al-Wazir und der verantwortliche Frankfurter grüne Planungsdezernent Cunitz werden fehlen. Das macht ihre Mitschuld an dem völlig unnötigen Bau des neuen Abfertigungsgebäudes nicht geringer. Weiterlesen

BIS Vollversammlung im Juli

Liebe Mitstreiter,

Wir laden ein zur letzte Vollversammlung vor den Sommerferien am Mittwoch 8. Juli um 19h30 wie immer in der Bergkirche. Diesmal freuen wir uns darauf, daß es dort immer etwas kühler ist…

Neben aktueller Berichterstattung möchten wir Einblick erhalten, wie unsere Themen auf Bundesebene behandelt werden. Dabei setzen wir unsere Schwerpunkte auf die Ergebnisse der Norah Kinderstudie und die Lärmobergrenzen. Zum Gespräch haben wir eingeladen Ulli Nissen, Bundestagsabgeordnete, ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Natuschutz, Bau-und Reaktorsicherheit und Berichterstatterin Immissionsschutz, Lärm, Luft (ua) und Dietrich Elsner, Sprecher des Bündnis der Bürgerinitiativen, Koordinator der Initiativen Rheinhessen und Arbeitsgruppe Lärmobergrenzen.

Immer wieder stellen wir fest, dass es nicht ausreicht unsere Themen lokal zu behandeln und möchten unseren Blick erweitern.

Wir freuen uns über viele Teilnehmer auch bei Biergartenwetter.

Herzliche Grüße

BIS Sprecher

Unwort „Lärmpausen“

unworttiffDie sprachkritische Aktion “Unwort des Jahres” möchte das Sprachbewusstsein und die Sprachsensibilität in der Bevölkerung fördern. Sie lenkt den Blick auf sachlich unangemessene oder inhumane Formulierungen im öffentlichen Sprachgebrauch, um damit zu alltäglicher sprachkritischer Reflexion aufzufordern. ( So die Internetseite der Aktion ). Weiterlesen