Neues vom LCCT

till spiegelDas was jetzt allgemein bekannt wird, veröffentlichten wir bereits am 10. November  2016. Erinnern wir uns, da gab es einmal ein Genehmigungsverfahren. Erinnern wir uns an das Mediationsverfahren, die Raumordnung, die Planfeststellung. Erinnern wir uns, mit welchen Argumenten, welchen Gutachten und Prognosen der Ausbau als alternativlos dargestellt wurde. Erinnern wir uns an die begleitende Werbung von Fraport? Auf Außenplakaten konnte man beispielsweise lesen „Die Eintracht darf nicht absteigen und der Flughafen auch nicht“. 

Stellen wir uns einmal vor Fraport wäre bei der Genehmigung bei der Wahrheit geblieben beziehungsweise die Gutachten und Prognosen wären in ihrer Gesamtheit zutreffend gewesen. Wie wäre die Genehmigung ausgefallen, wenn Fraport gesagt hätte, dass die Passagierzahlen eher zurückgehen werden, aber in 2017 versucht wird von anderen Flughäfen Billigflieger mit Rabatten anzulocken? Weiterlesen

Unbegründete Euphorie bei Fraport

Euphorie kann etwas sehr Schönes sein, aber dafür muss es auch gewisse Fakten geben, die die Euphorie ein Stück begründen.
Spätestens mit den von FRAPORT vorgelegten neuen Gutachten, muss bei FRAPORT selbst die blanke Ernüchterung eingetreten sein, oder?
FRAPORT hat im Oktober 2014 ein erneutes Gutachten „ Luftverkehrsprognose 2030 für den Flughafen Frankfurt Main, Abschlussbericht Oktober 2014“ der ITP INTRAPLAN Consult GmbH vorgelegt. Bereits 2004/2006 hat die INTRAPLAN schon einmal eine Prognose bis 2020/25 vorgelegt.
Dies haben wir zum Anlass genommen, die Essenzen beider Gutachten zu vergleichen und auf wesentliche Annahmen Bezug zu nehmen. Weiterlesen

Ein ganz besonderes Vergnügen: LH-Piloten wollen am Freitag streiken

ein-airbus-im-landeanflug-auf-den-frankfurter-flughafenDas Luxusproblem der LH-Piloten ist ja schon zur Gewohnheit geworden und eigentlich nicht mehr erwähnenswert. Macht aber doch so richtig traurig, dass die Kranich-Elite nicht nur unausgeschlafen am Zielflughafen ankommt, sondern nun auch noch Angst hat, im Alter hungern zu müssen.

Faz.net schreibt: LH-Piloten wollen am Freitag streiken

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>
Das auch noch: Nach einem Einlenken sieht es nicht aus und der Flughafen Stuttgart ist morgen überlastet und stößt an seine  Kapazitätsgrenze  🙂

Wenigstens wird es morgen ein paar Stunden zwischen 17.00 und 23.00 Uhr ein wenig ruhiger am Himmel. 

Weiterlesen

Zukunftsmusik: Steiler Anflug, weniger Fluglärm

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>paengAlles Zukunftsmusik!
Voller Erstaunen fragt man sich, was Dr. Schulte noch so Wunderbares mit seinem Erfolgslärm in der Zukunft verrichten wird. Nur auf 4 Prozent aller Landungen treffen die lärmverteilenden Maßnahmen im Moment zu. Wohngebiete umfliegen sind Chancen für die Zukunft. Ah ja. Das verkraftet die Region doch locker, Herr Schulte.

Noch mehr PR-Kostproben gefällig? Wirklich großes Kino sehen Sie hier:
Tagesschau 4.9.2014: Steiler Anflug, weniger Fluglärm

Ergänzung 5.9.14: fr-online – Wohngebiete in Kurven umfliegen

<

p style=“margin: 0px 5px 0px 0px;“>
Die Chance auf ein ruhigeres Leben, die wartet halt nur ein paar Abzweigungen weiter. In diesem Sinne: Gruß an die Wahrheit … Die Wahrheit hat Weite, die Lüge beengt.

Weiterlesen

Rede von Prof. Dr. Ernst Scheuermann auf der Montags-Demo am 2.6.14

fraport uns die ruhe klaut
Liebe Mistreiterinnen und Mitstreiter,

Prof. Dr. Ernst Scheuermann, der 1998 die BIS mit gegründet hat, hat bei der letzten Montagsdemo eine beeindruckende Rede gehalten, die nun u.a. auch auf der Website des Bündnisses der Bürgerinitiativen veröffentlicht wurde:

 Rede von Prof. Scheuermann

‚Kinder sind das wichtigste Gut und die Zukunft der Gesellschaft‘, diese Feststellung ist ein Allgemeingut. Daraus und aus der Erkenntnis, Kinder seien die schwächsten Glieder der Gesellschaft resultiert die besondere Schutzwürdigkeit der Kinder, auf die bei Bedarf auch von unseren Politikern gerne hingewiesen wird. Prof. Scheuermann, belegt dies mit einigen Beispielen und fordert das, auch von der Bundesrepublik in Rio 1992 unterschriebene „Vorsorgeprinzip“ für das Umweltgift „Lärm“ ein.

Wir haben in unseren Reihen Mediziner, Pfarrer, Juristen und Wirtschaftsfachleute, die kontinuierlich für unser Anliegen arbeiten und sich alle schon mit exzellenten Vorträgen zu Wort gemeldet haben. Darauf können wir stolz sein. Und wir bleiben dran.

Dr. Ursula Fechter

Lufthansa: Mayrhuber will politische Hilfe gegen arabische Airlines

LH Heiligenschein

Helles Köpfchen, dieser Herr Mayrhuber!
Lufthansa-Chefaufseher  ist der Meinung, dass die Fluggäste aus Deutschland abgezogen werden sollen. Sein Unternehmen werde sich dagegen wehren.
„Dafür brauchen wir auch politische Unterstützung in Form fairer Rahmenbedingen“.

Ach so ist das!
Der politische Schlingerkurs lässt uns im Regen stehen,
wir bekommen jeden Tag das Fell über die Ohren gezogen und die Lärmhansa möchte wohl wieder 24 Stunden fliegen, wie in der Wüste?

Lesen Sie den FAZ-Artikel hier:

Mayrhuber will politische Hilfe gegen arabische Airlines

Auch der Kranich hat das demokratische Recht sein FRA-Nest zu verlassen.

BUND erinnert OB Feldmann an Wahlversprechen

Peter Feldmann kann jetzt liefern“

BUND begrüßt den beschlossenen Einzug des Oberbürgermeisters in den Fraport Aufsichtsrat und ist zu Gesprächen bereit

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) verbindet mit der von der Römerkoalition bekanntgegebenen Entscheidung, den Oberbürgermeister Peter Feldmann in den Aufsichtsrat der Fraport zu entsenden, die Hoffnung, dass nun eine andere Politik Einzug hält. Weiterlesen