Das war der Gottesdienst unter lautem Himmel

himmel147Am Sonntag, den 11.06.2017 fand zum zweiten Mal der Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Bei strahlenden Sommerwetter kam eine große Gemeinde zusammen. Oberbürgermeister Feldmann hatte sein Erscheinen zugesagt und hielt zu Beginn eine engagierte Rede, in der er seine Unterstützung für die fluglärmbetroffenen Bürgerinnen und Bürger zusagte. Er kritisierte die Billigflieger und forderte weiter ein Nachtflugverbot in der gesetzlichen Nacht. Er wies auf den Koalitionsvertrag hin, der eindeutig feststellt, dass es in Frankfurt zu laut ist und dass  der Fluglärm reduziert werden muss. Die anschließende Predigt von Pfarrerin Frau Alves-Christe war eine Predigt der besonderen Art. Sie las einen Brief des Ordnungsamtes, das uns für den Gottesdienst Auflagen gemacht hatte,  vor sowie ihre Antwort mit der Empfehlung eben diese Auflagen auch an den Nachbarn Fraport zu schicken. Dies wurde mit großer Begeisterung aufgenommen. “Noch nie habe ich erlebt, dass es Beifall in einem Gottesdienst gab”,so ein Teilnehmer. Für diejenigen, die nicht dabei sein konnten, werden wir die Rede auf unsere website stellen. Anschließend an den Gottesdienst  konnte man sich mit delikaten Suppen und Kaffee und Kuchen noch stärken. Danke an die Organisatoren und an  alle Helferinnen und Helfer, die den Gottesdienst unter lauten Himmel ermöglicht haben, danke an Steve Collins und Christiane Kurrat und Dorothea Collins für Musik und Gesang und danke vor allem an Pfarrerin Frau Alves-Christe für ihre großartige Rede.

Die BIS Sprecher

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen