Bericht aus Mainz

Leider sahen wir eine nicht so gut besuchte Demo. Mag sein, dass die Witterung schuld war, oder dass es an der Betriebsstörung der S-Bahn lag. Aus Sachsenhausen sah man wenige bekannte Gesichter. Trotzdem war die Organisation insgesamt sehr gut und die Redebeiträge fanden allgemeine Zustimmung. Lesen Sie die Medienberichte.

Ein Gedanke zu „Bericht aus Mainz

  1. Betriebsstörung der S-Bahn Richtung MZ. Da läuten doch alle Glocken. Ist doch komisch, so gibt es doch immer wieder montags S-Bahn-Störungen auf dem Weg zum Flughafen. Aufmerksamen Beobachtern ist auch aufgefallen, daß immer zur Montags-Demo die Rolltreppen stillgelegt sind und auch im T1-Bereich rund um das Podium der Klima-Anlage die Luftzufuhr abgeschnitten wird. Ja, ja, das Verhalten von Fraport irritiert immer mehr. Ws für ein Armutszeugnis. Das negative Image kann von diesem Flughafenbetreiber nicht mehr gerettet werden. Die Lachnummer läuft auf zwei Beinen in Flörsheim durch die Straßen, i. A. von Fraport werden Dächer von 2-und 3-stöckigen Häusern von der Straße aus inspiziert. Kann jemand vielleicht dazu eine Erklärung abgeben, wie so etwas funktionieren kann? Sind da Hellseher unterwegs oder gehören die Herren in die Schublade “Fraport’s Jobwunder”?
    Eigentlich will man über solche dubiosen Geschäfte schon gar nicht mehr nachdenken. Leidtragende sind wie immer die Menschen, denen man das Leben durch Fluglärm tagein + tagaus zur Hölle macht.
    Die Kritik an Fraport wächst -mittlerweile auch im Norden, im Taunus etc.

Kommentar verfassen