Appell an die hessischen Politiker zur Landtagswahl 2009

Offener Brief der BIS Bürgerinitiative Sachsenhausen gegen eine neue Landbahn

Appell an die hessischen Politiker zur Landtagswahl 2009
Der Ausbau des Flughafens Frankfurt wird die Lebenserwartung tausender von Menschen der betroffenen  Region reduzieren und einschneidende Folgen für die geistige Entwicklung der Kinder nach sich ziehen. Diese Aussage lässt keinen Zweifel zu, sie ist durch die Ergebnisse aktueller wissenschaftlicher Studien bestens gesichert.

Von der Fraport werden diese negativen gesundheitlichen Folgen einer gesteigerten Lärm- und Schadstoffemission totgeschwiegen. Stattdessen wurde in einer beispiellos aufwändigen Werbeaktion  allein der – von vielen Experten bezweifelte – wirtschaftliche Nutzen des Ausbaus  gepriesen.

An erster Stelle ist Fraport dem Wohl des Aktionärs verpflichtet, die Rendite zu steigern ist das Unternehmensziel. Hier geht es vorrangig um das Firmeninteresse,  das Wohl der Allgemeinheit  spielt in der Unternehmensstrategie keine Rolle.  Ein öffentliches Interesse ist hier nicht gegeben. Das öffentliche Interesse muss für die Politik darin bestehen, die Menschen vor gesundheitliche Schäden zu schützen.  Denn für die schädlichen Folgen des Ausbaus wird Fraport nicht aufkommen, sondern, wie auch das Desaster im Bankenbereich zeigt, die Allgemeinheit.

Wir fordern die hessischen Politiker auf: nehmen Sie Ihre soziale Verantwortung für die Bürger dieser Region ernst. Informieren Sie sich aus objektiven Quellen über den unermesslichen Schaden, der mit dem Flughafenausbau unwiderruflich der Region zugefügt wird. Denken Sie daran, das öffentliche Interesse ist nicht deckungsgleich mit dem von Fraport!  Schützen Sie die Gesundheit der Menschen unserer Region, verhindern Sie den Flughafenausbau!

BIS-Bürgerinitiative Sachsenhausen gegen eine neue Landebahn
Dr. Ursula Fechter

Kommentar verfassen